ⓘ Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn Sie ein Produkt über unseren Affiliate-Link mit *, Einkaufswagen-Symbol, Anzeige oder das Amazonlogo gekennzeichnet kaufen, erhalten wir eine Provision, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Danke, dass Sie uns unterstützen, unabhängig zu bleiben!

Zitronenpresse Tests & Sieger


Die besten Zitronenpressen

Vergleichen Sie die besten Zitronenpressen und entdecken Sie die beliebtesten Marken! Die Liste der Top-Zitronenpressen im Bereich Küchenwerkzeug basiert auf aktuellen Verkaufsrankings und Bewertungen vom 12.04.2024.

Platz 1

9,99 EUR

Platz 3

9,99 EUR

Platz 5

7,99 EUR

Platz 6

14,99 EUR 15,99 EUR

Platz 7

17,99 EUR

Platz 8

22,95 EUR

Platz 9

10,99 EUR

Platz 10

11,94 EUR

Platz 11

7,59 EUR

Platz 12

18,98 EUR

Platz 13

18,99 EUR 22,99 EUR

Platz 14

7,99 EUR 10,99 EUR

Platz 15

24,99 EUR

Platz 16

6,49 EUR

Platz 17

7,99 EUR 8,59 EUR

Platz 18

11,99 EUR 24,95 EUR

Platz 19

9,99 EUR 11,99 EUR

Platz 20

3,69 EUR 7,99 EUR

Zitronenpresse Test

Der Zitronenpresse Test zeigt Ihnen relevante Quellen von renommierten Test Portalen wie Stiftung Warentest zu Ihrer Suche. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche und finden Sie den Zitronenpresse Testsieger!



Zitronenpressen Ratgeber

Zitronenpressen sind der einfachste Weg zu mehr Vitaminen

Ein Spritzer Zitronensaft verleiht vielen Gerichten erst das gewisse Etwas. Möchtest Du den Saft nicht durch das Auspressen der Zitronenhälften mit der Hand gewinnen, sind Zitronenpressen ein echter Gewinn für Deine Küche. Worauf Du beim Kauf achten solltest, erfährst Du beim Lesen dieses Ratgebers.

Zitronenpressen sind für Zitrusfrüchte nach wie vor die beste Wahl

Das Auspressen von Zitronen, Limetten oder Orangen ist in vielen Haushalten eine regelmäßige Routine zur Vorbereitung von Rezepten oder dem Zubereiten eines frischen Saftes. Aufgrund der Kosten, die für den Kauf von Zitrusfrüchten in einer hochwertigen Qualität entstehen, ist es wichtig möglichst den gesamten Saft aus den Früchten auszupressen. Am einfachsten gelingt Dir diese Aufgabe mit der Hilfe von Zitronenpressen. Hier genügt es die Früchte zu halbieren und den Saft entweder manuell oder elektrisch auszupressen. Die Öffnungen der Presse lassen zwar den Saft durch, fangen jedoch die Kerne auf. Dadurch ist es nicht erforderlich die Kerne später aus dem Saft herauszufischen. Je kleiner der Durchmesser der Öffnungen ausfällt, umso leichter fällt es Dir auch das Fruchtfleisch auszufiltern. Die spätere Verwendung eines feinen Siebs kannst Du Dir damit ebenfalls sparen.

Manuelle Zitronenpressen sind ein Klassiker unter den Küchenhelfern

Beim Gedanken an Zitronenpressen kommen wahrscheinlich auch Dir zuerst Bilder von Zitronenpressen von Hand in den Kopf. Die Pressen verfügen in der klassischen Form über die Handpresse zum Ausdrücken der Früchte sowie einen darunter liegenden Auffangbehälter. Durch den Druck Deiner Hand sowie den Bewegungen nach links und rechts wird der Saft ausgedrückt. Übrig bleiben somit nur die Schalen, die Du am Ende entsorgen kannst. In den vergangenen Jahren haben die Hersteller von Zitronenpressen auch an weiteren Lösungen gearbeitet. Das Ergebnis stellen Produkte dar, bei denen es nicht mehr erforderlich ist die Hälften der Zitrusfrüchte festzuhalten. Stattdessen wird ein Hebel eingesetzt. Die halbierten Früchte befinden sich zwischen den beiden Seiten des Hebels. Durch das Zusammendrücken und den ausgeübten Druck beginnt der Saft auszutreten. Jedoch ist hier oftmals kein Auffangbehälter vorhanden, sodass Du selbst daran denken musst ein Glas unter den Öffnungen zu platzieren.

Elektrische Geräte vereinfachen das Auspressen größerer Mengen

Eine Alternative zum manuellen Auspressen stellen elektrische Zitronenpressen dar. Diese Produkte verfügen über einen Netzstecker und erleichtern diese Aufgaben durch den vorhandenen Motor. Dieser treibt die Presse an und reduziert dadurch den Kraft- und Zeitaufwand. Trinkst Du gerne einen frisch ausgepressten Orangensaft, nimmt das Auspressen einer größeren Menge an Früchten nur noch einen überschaubaren Zeitraum ein. Überschaubar bleibt auch der Energieverbrauch dieser kleinen Küchenhelfer. Einfache Geräte beginnen bei einer Leistung von 20 Watt und führen bis zu 160 Watt. Selbst bei einer täglichen Nutzung musst Du somit nicht mit einem spürbaren Anstieg des Stromverbrauchs rechnen.

Das Volumen der einzelnen Angebote weist starke Unterschiede auf

Möchtest Du nur eine Limette oder Orange auspressen, sind so gut wie alle Zitronenpressen empfehlenswert. Anders verhält es sich, sobald Du größere Mengen an Saft benötigst. An diesem Punkt ist es wichtig in der Auswahl auch das Volumen der Auffangbehälter der einzelnen Produkte mit einzubeziehen. Das Volumen fällt bei elektrischen Angeboten in der Regel etwas höher aus. Dennoch kann es auch hier erforderlich sein das Auspressen kurz zu unterbrechen, um Kerne und Fruchtfleisch zu entfernen. Hilfreich ist es auch Dir kurz Gedanken über die Farbe der Auffangbehälter zu machen. Benötigst Du nur eine ganz bestimmte Menge an Saft, sind durchsichtige Behälter mit einer Skala hilfreich. An diesen kannst Du mit einem Blick ablesen, wann die benötigte Menge erreicht wurde.

Die verwendeten Materialien müssen auch Fruchtsäuren standhalten

Für die Herstellung von Zitronenpressen können sich die Anbieter zwischen Materialien aus Metall, Kunststoff, Glas oder Keramik entscheiden. Wichtig ist es für die Materialauswahl auch den Kontakt mit Fruchtsäuren einzuplanen. An den Produkten sollten sich somit weder Verfärbungen noch Risse bilden. Das verhindert, dass die Pressen nur für kurze Zeit zu gebrauchen sind und macht den Weg frei zu einem langjährigen Gebrauch. In Bezug auf das Gewicht sind sowohl manuelle als auch elektrische Angebote sehr handlich. Das Gewicht des Motors führt bei den elektrischen Zitronenpressen jedoch zu einem erhöhten Gesamtgewicht. Die geringen Maße sollten es Dir dennoch nicht erschweren die Pressen nach der Nutzung in einem der Küchenschränke zu verstauen.

An der einfachen Reinigung kann sich auch die Spülmaschine beteiligen

Ein Großteil aller manuellen Zitronenpressen sind entweder spülmaschinenfest oder spülmaschinengeeignet. Für elektrische Geräte empfiehlt sich die teilweise Reinigung in der Spülmaschine. Das gilt für alle Bauteile, die sich vom Motor und dem Netzstecker trennen lassen. Findet sich Saft an einem dieser Bestandteile der Zitronenpressen solltest Du ein feuchtes Tuch verwenden, um Verschmutzungen zu entfernen.

Welches Obst eignet sich zum Auspressen?

Für das Auspressen von Früchten stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Einige Früchte eignen sich jedoch definitiv besser zum Auspressen als andere. Hier sind einige der besten Früchte, die Sie in Betracht ziehen sollten, wenn Sie Ihre eigenen frischen Säfte oder Cocktails herstellen möchten:

  1. Orangen – Orangen sind eine der beliebtesten Früchte zum Auspressen, und das aus gutem Grund. Sie sind reich an Vitamin C, haben einen erfrischenden Geschmack und geben beim Auspressen viel Saft ab.
  2. Zitronen – Zitronen sind eine weitere großartige Frucht zum Auspressen. Sie haben einen säuerlichen Geschmack, der Ihren Getränken oder Rezepten einen pikanten Kick verleiht, und ihr hoher Säuregehalt bedeutet, dass sie in kleinen Mengen verwendet werden können, ohne die anderen Zutaten zu stark zu beeinflussen.
  3. Limetten – Wie Zitronen sind auch Limetten eine gute Option zum Auspressen. Sie werden häufig in Cocktails wie Mojitos und Margaritas verwendet, können aber auch pikanten Gerichten eine saure Note verleihen.
  4. Grapefruits – Grapefruits sind eine eher bittere Option zum Auspressen, aber sie können köstlich sein, wenn sie mit süßeren Früchten wie Orangen oder Erdbeeren kombiniert werden.
  5. Ananas – Ananas sind eine tropische Frucht, die beim Auspressen sehr viel Saft liefert. Sie sind außerdem reich an Vitaminen und Mineralien, was sie ebenfalls zu einer gesunden Wahl macht.
  6. Äpfel – Äpfel sind vielleicht nicht die erste Frucht, die einem in den Sinn kommt, wenn man an das Auspressen denkt, aber sie können tatsächlich sehr vielseitig sein. Man kann aus ihnen Apfelsaft oder Apfelwein herstellen oder sie mit anderen Früchten wie Karotten oder Ingwer kombinieren, um einzigartige Geschmackskombinationen zu schaffen.

Welches Obst sich am besten zum Auspressen eignet, hängt letztlich von Ihrem persönlichen Geschmack und dem jeweiligen Rezept ab, das Sie verwenden.

FAQ

Wie am besten Zitrone auspressen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Zitronen auszupressen. Hier sind drei gängige Methoden:

  1. Mit der Hand: Rollen Sie die Zitrone auf einer harten Oberfläche, um den Saft freizusetzen. Schneiden Sie sie dann in der Mitte und drücken Sie den Saft mit Ihren Händen aus.
  2. Mit einer Zitruspresse: Legen Sie die Zitrone in die Presse und drücken Sie sie zusammen, um den Saft herauszupressen.
  3. Mit einer Gabel: Halbieren Sie die Zitrone und stecken Sie eine Gabel in das Fruchtfleisch. Drehen Sie die Gabel hin und her, um den Saft herauszupressen.

Unabhängig von der Methode sollten Sie die Zitrone vor dem Auspressen bei Raumtemperatur lagern und rollen oder kneten, um den Saft zu lockern.

Wie presse ich eine Zitrone ohne Presse aus?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Zitrone ohne Presse auszupressen. Eine Methode ist, die Zitrone auf einer harten Oberfläche zu rollen oder zu kneten, um den Saft zu lockern. Dann schneiden Sie die Zitrone in zwei Hälften und drücken Sie die Hälften von Hand aus, während Sie den Saft durch ein Sieb oder Ihre Finger abseihen, um Samen und Fruchtfleisch zu entfernen. Eine andere Methode ist, eine Gabel zu verwenden, um den Saft aus der Zitrone zu drücken, indem Sie die Zinken in das Fruchtfleisch drücken und drehen.

Welches Material für Zitronenpresse?

Bei der Wahl des Materials für Ihre Zitronenpresse gibt es einige Optionen zu beachten. Die gängigsten Materialien für Zitronenpressen sind Kunststoff, Metall und Glas. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile, daher ist es wichtig, dass Sie sich für das Material entscheiden, das für Sie am besten geeignet ist.

Zitronenpressen aus Kunststoff sind leicht und einfach zu benutzen. Außerdem sind sie in der Regel preiswerter als Modelle aus Metall oder Glas. Allerdings kann Kunststoff unter Druck leicht reißen oder brechen, was frustrierend sein kann, wenn man viele Zitronen auf einmal auspressen möchte.

Zitronenpressen aus Metall sind robust und langlebig. Sie können viel Druck aushalten und sind daher ideal für das Entsaften großer Mengen von Zitronen. Außerdem sind sie in der Regel spülmaschinenfest, so dass die Reinigung nach dem Entsaften ein Kinderspiel ist. Zitronenpressen aus Metall können jedoch schwerer sein als ihre Gegenstücke aus Kunststoff, was ihre Verwendung erschwert, wenn Sie schwache Hände oder Handgelenke haben.

Zitronenpressen aus Glas sind elegant und stellen eine schöne Ergänzung für jede Küche dar. Sie sind außerdem nicht reaktiv, was bedeutet, dass sie den Geschmack des Zitronensafts nicht beeinträchtigen. Zitronenpressen aus Glas können jedoch zerbrechlich sein und zerspringen, wenn sie fallen gelassen oder falsch gehandhabt werden. Außerdem sind sie in der Regel teurer als Modelle aus Kunststoff oder Metall.

Letztendlich hängt die Wahl des Materials für Ihre Zitronenpresse von Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Wenn Sie etwas Leichtes und Preisgünstiges suchen, ist Kunststoff vielleicht die richtige Wahl. Wenn Sie vor allem Wert auf Langlebigkeit legen, ist eine Metallpresse vielleicht die beste Wahl. Und wenn Sie etwas Schönes wollen, das jahrelang hält, ist eine Glaspresse die richtige Wahl.

Ganz gleich, für welches Material Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, Ihre Zitronenpresse gut zu pflegen, indem Sie sie nach jedem Gebrauch gründlich reinigen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass sie so lange wie möglich hält und Sie immer köstlichen, frischen Zitronensaft erhalten, den Sie genießen können.

Welche Vor- und Nachteile haben Zitronenpressen?

Zitronenpressen sind ein beliebtes Küchengerät, das viele Hausbesitzer und Köche verwenden, um Saft aus Zitrusfrüchten wie Zitronen, Limetten und Orangen zu gewinnen. Obwohl sie in bestimmten Situationen unglaublich nützlich sein können, haben sie auch einige potenzielle Nachteile.

Vorteile:

  1. Zeitersparnis: Einer der wichtigsten Vorteile einer Zitronenpresse ist die Zeitersparnis, die sie Ihnen bringt. Das Auspressen von Zitronen mit der Hand kann sehr mühsam und zeitaufwendig sein, aber mit einer Zitronenpresse können Sie den gesamten Saft in Sekundenschnelle auspressen.
  2. Konsistenz: Ein weiterer Vorteil einer Zitronenpresse ist die Konsistenz, die sie bietet. Wenn Sie die Zitrone gleichmäßig auspressen, erhalten Sie jedes Mal die gleiche Menge Saft. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie kochen oder backen und genaue Mengen abmessen müssen.
  3. Einfach zu benutzen: Zitronenpressen sind relativ einfach zu benutzen und erfordern wenig Aufwand. Man schneidet die Zitrone einfach in zwei Hälften, legt sie in die Presse und drückt auf die Griffe, um den Saft zu gewinnen.

Nachteile:

  1. Eingeschränkte Verwendung: Zitronenpressen sind speziell für Zitrusfrüchte konzipiert und können nicht für andere Obst- oder Gemüsesorten verwendet werden. Wenn Sie also ein vielseitiges Küchengerät suchen, ist eine Zitronenpresse vielleicht nicht die beste Wahl.
  2. Abfall: Je nachdem, für welche Art von Presse Sie sich entscheiden, kann es passieren, dass Sie einen Teil des Saftes verschwenden. Einige Modelle sind nicht so effizient und können etwas Saft in der Zitronenschale zurücklassen.
  3. Reinigung: Die Reinigung einer Zitronenpresse kann etwas schwierig sein, vor allem wenn es kleine Ritzen oder schwer zugängliche Stellen gibt. Einige Modelle sind spülmaschinenfest, andere müssen möglicherweise von Hand gereinigt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Zitronenpressen eine hervorragende Ergänzung für Ihre Küche sein können, wenn Sie häufig Zitrusfrüchte beim Kochen oder Backen verwenden. Sie sparen Zeit, sorgen für Konsistenz und sind relativ einfach zu bedienen. Sie sind jedoch nur begrenzt einsetzbar, können zu Abfall führen und sind unter Umständen schwer zu reinigen. Berücksichtigen Sie diese Faktoren, wenn Sie entscheiden, ob Sie in eine Zitronenpresse investieren wollen.

Welches Obst eignet sich zum Auspressen?

Für das Auspressen von Früchten stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Einige Früchte eignen sich jedoch definitiv besser zum Auspressen als andere. Hier sind einige der besten Früchte, die Sie in Betracht ziehen sollten, wenn Sie Ihre eigenen frischen Säfte oder Cocktails herstellen möchten:

  1. Orangen – Orangen sind eine der beliebtesten Früchte zum Auspressen, und das aus gutem Grund. Sie sind reich an Vitamin C, haben einen erfrischenden Geschmack und geben beim Auspressen viel Saft ab.
  2. Zitronen – Zitronen sind eine weitere großartige Frucht zum Auspressen. Sie haben einen säuerlichen Geschmack, der Ihren Getränken oder Rezepten einen pikanten Kick verleiht, und ihr hoher Säuregehalt bedeutet, dass sie in kleinen Mengen verwendet werden können, ohne die anderen Zutaten zu stark zu beeinflussen.
  3. Limetten – Wie Zitronen sind auch Limetten eine gute Option zum Auspressen. Sie werden häufig in Cocktails wie Mojitos und Margaritas verwendet, können aber auch pikanten Gerichten eine saure Note verleihen.
  4. Grapefruits – Grapefruits sind eine eher bittere Option zum Auspressen, aber sie können köstlich sein, wenn sie mit süßeren Früchten wie Orangen oder Erdbeeren kombiniert werden.
  5. Ananas – Ananas sind eine tropische Frucht, die beim Auspressen sehr viel Saft liefert. Sie sind außerdem reich an Vitaminen und Mineralien, was sie ebenfalls zu einer gesunden Wahl macht.
  6. Äpfel – Äpfel sind vielleicht nicht die erste Frucht, die einem in den Sinn kommt, wenn man an das Auspressen denkt, aber sie können tatsächlich sehr vielseitig sein. Man kann aus ihnen Apfelsaft oder Apfelwein herstellen oder sie mit anderen Früchten wie Karotten oder Ingwer kombinieren, um einzigartige Geschmackskombinationen zu schaffen.

Welches Obst sich am besten zum Auspressen eignet, hängt letztlich von Ihrem persönlichen Geschmack und dem jeweiligen Rezept ab, das Sie verwenden.