ⓘ Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Wenn Sie ein Produkt über unseren Affiliate-Link mit *, Einkaufswagen-Symbol, Anzeige oder das Amazonlogo gekennzeichnet kaufen, erhalten wir eine Provision, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Danke, dass Sie uns unterstützen, unabhängig zu bleiben!

Unterbau-Kühlschrank Tests & Sieger


Die besten Unterbau-Kühlschränke

Vergleichen Sie die besten Unterbau-Kühlschränke und entdecken Sie die beliebtesten Marken! Die Liste der Top-Unterbau-Kühlschränke im Bereich Großgeräte basiert auf aktuellen Verkaufsrankings und Bewertungen vom 12.04.2024.

Platz 1

277,09 EUR 349,00 EUR

Platz 2

289,90 EUR

Platz 3

292,21 EUR 299,99 EUR

Platz 4

259,95 EUR

Platz 5

219,00 EUR 324,99 EUR

Platz 6

218,00 EUR

Platz 7

319,95 EUR

Platz 8

265,06 EUR

Platz 9

330,05 EUR 339,99 EUR

Platz 10

669,00 EUR

Unterbau-Kühlschrank Test

Der Unterbau-Kühlschrank Test zeigt Ihnen relevante Quellen von renommierten Test Portalen wie Stiftung Warentest zu Ihrer Suche. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche und finden Sie den Unterbau-Kühlschrank Testsieger!



Unterbaukühlschränke Ratgeber

Unterbaukühlschränke befinden sich direkt unterhalb der Arbeitsplatte

Beim Kauf eines Einbaukühlschranks bist Du vielleicht schon über den Begriff “Unterbaukühlschrank” gestolpert. Hierbei handelt es sich um Geräte, die für die Montage unterhalb der Arbeitsplatte vorgesehen sind. Aufgrund der geringeren Maße empfehlen sich diese Kühlschränke in erster Linie für kleinere Haushalte. Im nachfolgenden Ratgeber findest Du noch weitere Informationen rund um dieses Thema.

Was ist ein Unterbaukühlschrank?

Unterbaukühlschränke werden für die Installation unterhalb der Arbeitsfläche in der Küche hergestellt. Verwendung finden diese Kühlschränke in erster Linie in kleinen Küchenzeilen, die zum Beispiel in Apartments zu finden sind. Das durchschnittliche Volumen liegt daher zwischen 100 und 150 Liter. Damit eignen sich Unterbaukühlschränke bevorzugt für Haushalte, in denen ein bis zwei Personen leben. Bis auf die Unterschiede, die sich beim Einbau im Vergleich zu klassischen Einbaukühlschränken oder Standgeräten ergeben, sind auch viele Eigenschaften identisch. Hierzu gehört zum Beispiel die Verwendung von Netzsteckern für die Stromversorgung. Eine handelsübliche Stromversorgung ist daher ausreichend für den Betrieb dieser Art von Kühlschränken. Das Gleiche gilt auch für die Temperatureinstellung. Diese kannst Du entweder in Stufen oder auch stufenlos über ein Display verändern.

Du solltest vor dem Kauf die Maße nehmen

Wie viel Platz unterhalb der Arbeitsplatte in der Küche vorhanden ist, kann oft täuschen. Die Maße nur abzuschätzen ist daher keine gute Idee. Deutlich besser ist es zuvor einen Zollstock zur Hand zu nehmen und bis auf den cm genau auszumessen, wie groß das Platzangebot tatsächlich ausfällt. Das gilt besonders im Zusammenspiel mit anderen Elektrogeräten wie dem Herd oder der Unterbauspülmaschine. Kennst Du die Maße, kannst Du die einzelnen Angebote deutlich schneller vergleichen. Sich nur auf die infrage kommenden Unterbaukühlschränke zu konzentrieren bringt Dir den Vorteil deutlich schneller auf Geräte zu treffen, die Deinen Erwartungen entsprechen.

Lüftungsgitter dienen der sicheren Belüftung der Geräte

Aufgrund der Positionierung unterhalb der Arbeitsfläche ist es für die Hersteller von Unterbaukühlschränken eine größere Herausforderung sicherzustellen, dass eine ausreichende Belüftung des Motors gewährleistet ist. Gelöst wird dieses Problem durch das Hinzufügen von Belüftungsgittern. Die warme Luft, die sich am Motor befindet, kann somit entweichen und es findet ein konstanter Luftaustausch statt. Auf diese Weise besteht bei der dauerhaften Nutzung auch im Sommer nicht das Risiko einer Überlastung. Aufgrund der Belüftung sind die Unterbaukühlschränke zudem leicht erhöht, sodass die unten im Kühlschrank gelagerten Lebensmittel weniger schnell mit Staub und Verschmutzungen in Kontakt kommen.

Unterbaukühlschränke sind auch mit Eisfach erhältlich

Trotz der oftmals geringen Größe stehen Dir Unterbaukühlschränke aktuell sowohl als reine Kühlschränke als auch in Ausführungen mit Eisfach zur Auswahl. Das Eisfach weist zwar nur ein niedriges Volumen auf, hilft Dir jedoch kleinere Mengen an Eis, Obst und Gemüse oder tiefgekühlten Fertiggerichten unterzubringen. Verfügst Du über einen zusätzlichen Eisschrank oder einer Truhe im Keller, musst Du deutlich weniger häufig in den Keller gehen. Das Eisfach ist somit ebenfalls zur Zwischenlagerung gefrorener Speisen geeignet. Das ist auch praktisch, um Eis dort zu lagern und dadurch Kinder davon abzuhalten die Tiefkühltruhe im Keller zu öffnen.

Diese Kühlschränke sind auch für das Büro die richtige Wahl

Befindet sich der eigene Arbeitsplatz in einem Industriegebiet oder weist keine Kantine auf, essen die meisten Menschen direkt am eigenen Schreibtisch oder dem Pausenraum. Unterbaukühlschränke sind daher auch sehr häufig in der Teeküche anzutreffen. Der geringe Stauraum ist ausreichend, um Milch und Getränke zu kühlen oder die mitgebrachten Speisen für die Mittagspause frischzuhalten. Diese Investition zu tätigen ist für Unternehmer eine Möglichkeit, um die Produktivität zu steigern, indem die Angestellten in der Lage sind nicht nur Fast Food oder Snacks zu essen.

Die Angabe der Energieklasse ist in jeder Produktbeschreibung zu finden

Die Hersteller von Elektrogeräten sind auch gesetzlich dazu verpflichtet den Energieverbrauch zu kennzeichnen. Dies geschieht innerhalb der Europäischen Union mithilfe der Einteilung in Energieklassen. Die beste Energieklasse trägt den Buchstaben A während der höchste Energieverbrauch von Geräten mit dem Buchstaben G erzielt wird. In der Produktbeschreibung kannst Du ablesen, welcher durchschnittliche Stromverbrauch die Unterbaukühlschränke, die Du in die engere Auswahl genommen hast, zu erwarten ist. Aufgrund der zu erwartenden langen Nutzungsdauer von zehn Jahren und mehr lohnt es sich mehr zu investieren und im Gegenzug durch einen niedrigeren Stromverbrauch später von den Einsparungen zu profitieren.